Zurück zum Start

Irgendwie ist es schon lustig: desto mehr Zeit man hat, umso weniger kommt man zum Bloggen. Also es tut mir leid, in Zukunft versuche ich das Ganze wieder aktuell zu halten.

Also von Chiang Rai ging es mit dem Nachtbus 12 Stunden zurück nach Bangkok. Alles schön und gut, doch dass wir 5(!) Mal von der Polizei aufgehalten wurden, die einmal sogar mit Drogenspürhunden unser Gepäck untersuchten und uns 2x mit ihren Taschenlampen weckten, nur um unsere Pässe zu sehen war weniger gut, aber ja.

Dann war ich auch schon zurück in Bangkok. Erstaunlicherweise war es ruhig. Fast schon zu ruhig, denn ich hätte Bangkok anders kennen gelernt. Der Tuk-Tuk Fahrer klärte mich auf und meinte es sei der Geburtstag der Königin. Aha, na dann.

Ich bezog also wieder meine alte Unterkunft und teilte das Dorm-Zimmer wieder mit… Niemanden. Die meisten Touristen bleiben dann doch lieber auf der Kao San Road.

Da es gerade einmal 8:30 Uhr war, setzte ich mich in eines der Boote und fuhr bis Endstation (Sapahn Taksin). Mitten in Bangkoks Nobel-Hotelviertel steht aber auch ein echter Insider-Tipp: das Sathorn Unique. Es wurde 1997 erbaut, doch dann folgte die Asien-Krise, und den Investoren ging das Geld aus. Heute ragt der Rohbau in Bangkoks Skyline. Man kann auch hinauf, jedoch bedarf es etwas Glück, das ich leider nicht hätte.

Egal. Immerhin konnte ich meinen letzten Krankenhausbesuch hinter mich bringen. Der Tag verflog, und es ging früh ins Bett, denn morgen heißt es, früh aufstehen und auf nach Kambodscha.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s