Suche nach der Erleuchtung

Zugegeben, der Titel ist schon etwas Übertrieben, aber nach meiner heutigen Tour durch die 3 größten und bekanntesten buddhistischen Tempel Wat Po, Wat Arún und Wat Phra Kaew könnte man denken, dass ich nach mehr gesucht hätte, als nach ein paar interessanten Orten. Auf meinem Weg durch die Tempel musste ich jedoch erkennen, dass der Buddhismus für beinahe alle Thais mehr ist als eine Religion: es ist ihr Glaube. Verglichen mit den Menschen bei uns daheim, welche oft behaupten sie seien Christen, leben die Menschen hier in Bangkok ihren Glauben.

Um die Situation verstehen zu können, muss man zuerst etwas Wissen: gestern und heute war „Buddha-Day“ und das sowieso schon sehr gläubige Bangkok war vollkommen aus dem Häuschen.  Zu tausenden strömten Menschen aus ganz Thailand in die Tempel. Vor allem die Halle des Smaragd-Buddhas (das Nationalheiligtum) war überfüllt. Räucherstäbchen wurden angezündet, Köpfe mit Lilien und Weihwasser besprengt, Opfergaben wurden an die Mönche übergeben, Gebete wurden gesprochen und Buddhastatuen wurden mit winzigen Blättchen aus Gold überzogen. Überall waren Menschen, und sie freuten sich.

Doch bevor sie (und ich) uns freuen konnten, hieß es vor allem im Grande Palace nur eines: Anstehen. Der Schweiß rann jedem einzelnen in Strömen herab, einige mussten sogar die Schlange verlassen.

Aber das Warten lohnte sich in jedem Fall, denn die Tempel und Buddhastatuen waren wie das Eintauchen in eine Welt, die zwar in Europa oft versucht wird zu kopieren, doch im Vergleich zu dem hier mehr wie billiger Kitsch wirkt.

Neben Tempeln und Buddhismus standen auch noch der Königspalast sowie der Amulet-Markt auf dem Programm (wobei letzteres eigentlich erst wieder etwas mit Buddhismus zu tun hat, naja ein sehr spiritueller Tag eben).

Nein, die Erleuchtung habe ich heute nicht erlangt, aber die Erkenntnis, dass es Religionen auf dieser Welt gibt, die noch von ALLEN ernst genommen wird. Egal ob von der betagten Großmutter, dem verspielten Volksschulkind, einem Geschäftsmann im Anzug oder dem coolen Teenager mit der Ray-Ban Sonnenbrille.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s